…war nichts besser.

01.12.2011:
Stefan Aigner über Regensburg Digital

19.11.2011:
Ulrich Klemm- Mythos Schule

18.11.2011:
Daniel Kulla- Entschwörungstheorie

17.11.2011:
Claub Peter Ortlieb- Charakter, Ursacher und Konsequenzen der globalen Finanzkrise

30.07.2011:
KuPuK-Sommerfest und Jahreshauptversammlung

13.07.2011:
Michael Weiss- Subkulturelle Farbenlehre: die Grauzone

09.06.2011:
Wolfgang Jung- die Würzburg Räterepublik

25.05.2011:
Jan Ole Arps- Linke Fabrikinterventionen

24.02.2011:
Ralf Dreis- Griechenland

14.02.2011:
Grand Hotel Abgrund- rest in pieces

13.02.2011:
Frank A. Schneider- Indie-Hände-Gespuckt

01.02.20011:
Der Vermieter kündigt uns die Räumlichkeiten fristlos.

28.01.2011:
Robert Andreasch- Das Freie Netz Süd

25.01.2011:
AK Kritische StudentInnen- Von Salamadern, Füxen und anderen Vögeln

21.01.2011:
„Doitsche Skinheads“: eine Farce

15.01.2011:
Solishow

14.01.2011:
Martin Cebulla: Mei ohn Hohn

11.01.2011:
Küfa

07.01.2011:
Eröffnungsgala Grand Hotel Abgrund

17.12.2010:
Diskussionsveranstaltung „Würzburg ohne Alternative?“, anschließen Party und Konzert im Immerhin

November 2010:
Unterzeichnung des Mietvertrages für Räumlichkeiten am Stadtring

14.11.2010:
Von Jakarta bis Johannisburg- Anarchismus weltweit.

13.01.2010:
Daniel Kulla zu „1917- Anfang oder Ende des Kommunismus?

05.12.2009:
Kupuk-Vereinsmitglieder-Soli-Party im Rosenkeller

08.11.2009:
KuPuK in der Neun7

Herbst 2009:
KuPuk-Infobroschüre erscheint

09.10.2009:
Kupuk-Soliparty und Konzert im Immerhin

26.05.2009:
Offiziöse Vereinsgründung

Frühjahr 2009: Das AKW! schließt.

Herbst 2008:
Die Unzufriedenheit mit programmatischer und ideeler Ausrichtung des AKW! führt, mal wieder, ein paar DissidentInnen zusammen, um über neue Räume für kritische Kultur zu streiten.